Böse Bücher

Markus Krajewski und Harun Maye (Hrsg.), Böse Bücher. Inkohärente Texte von der Renaissance bis zur Gegenwart, Verlag Klaus Wagenbach, Berlin, 2019, 249 Seiten, ISBN 978-3803136787

Kurzbeschreibung

Gibt es gute und böse Bücher? Böse Bücher, so viel ist sicher, finden sich nicht nur im Giftschrank einer Bibliothek. Sie stiften an zu politischem Aufruhr oder sogar Mord, zu Zügellosigkeit oder einfach zu einem selbstbewussten Leben. »Gefährlich« können auch weithin bekannte und vermeintlich harmlose Bücher werden: Dass Max und Moritz böse sind, leuchtet sofort ein, aber die Biene Maja?

Die Autoren haben die Literaturgeschichte umgestülpt und zahlreiche Bücher gefunden, die man bisher keineswegs für böse gehalten hätte.

Inhalt

Markus Krajewski und Harun Maye
WAS SIND BÖSE BÜCHER?

Andreas Beyer
Benvenuto Cellini:
VITA / MEIN LEBEN (1566)

Martin Mulsow
Adrian Beverland:
DE PECCATO ORIGINALI / ÜBER DIE ERBSÜNDE (1678)

Klaus Birnstiel
DE TRIBUS IMPOSTORIBUS / VON DEN BETRÜGEREYEN DER RELIGIONEN (UM 1700)

Erika Thomalla
Johann Karl Wezel:
BELPHEGOR ODER DIE WAHRSCHEINLICHSTE GESCHICHTE UNTER DER SONNE (1776)

Joseph Vogl
Marquis de Sade:
LES 120 JOURNÉES DE SODOME / DIE 120 TAGE VON SODOM (1785)

Klaus Theweleit
Wilhelm Busch:
MAX UND MORITZ, EINE BUBENGESCHICHTE IN SIEBEN STREICHEN (1865)

Helmut Höge
Waldemar Bonsels:
DIE BIENE MAJA (1912)

Michael Hagner
Paul Feyerabend:
WIDER DEN METHODENZWANG (1975)

Ute Holl
John Maxwell Coetzee:
WAITING FOR THE BARBARIANS / WARTEN AUF DIE BARBAREN (1980)

Armin Schäfer
Thomas Bernhard:
HOLZFÄLLEN. EINE ERREGUNG (1984)

Rembert Hüser
David Hughes:
BULLY / MACKER (1993)

Rezensionen

Frankfurter Allgemeine Zeitung, Nr. 90, 16. April 2019, S. 12
Helmut Mayer, Harter Tobak

literaturkritik.de. Rezensionsforum, 4. Mai 2019
Katharina Fürholzer, Perfide Lust an bösen Zungen

Interviews

Lies doch mal ein böses Buch!, WDR 5 Scala, 5. April 2019
Harun Maye im Interview, WDR 5 Scala

Böse Bücher, ORF Ex Libris, 20. Mai 2019
Markus Krajewski im Interview mit Peter Zimmermann, [Ö1 Radiogeschichten]()